Archiv der Kategorie: Aktuelles

Timmy aus Mallorca sucht ein Zuhause

Steckbrief:

Alter: ca. 1 Jahr
Gewicht ca. 6,5 kg
geimpf
gechipt
kastriert
stubenrein.

Timmy ist sehr lieb und anhänglich.
Er sucht ein schönes Zuhause gerne auch bei einer Familie
Er wird gegen Schutzgebühr vermittelt.

Kontakt: bueroservice.denner@gmail.com

Der Tierschutzverein Wangen m Allgäu e. V. leistet lediglich Vermittlungshilfe und übernimmt keine Gewähr für die Angaben

Minka und Dufti suchen ein Zuhause

Minka ist ca. 3-5 Jahre alt, sehr freundlich und aufgeschlossen gegenüber Menschen. Sie ist lebhaft, verschmust (wenn sie will) und neugierig.

Gegenüber anderen Katzen und auch Hunden zeigt sie sich unkompliziert. Letztendlich entscheidet natürlich die gegenseitige Sympathie.

Dufti ist ca. 3-5 Jahre alt, etwas ängstlich, verspielt,  schmusig (sobald sie sich an jemanden gewöhnt hat) und neugierig.

Bei Dufti muss man etwas Geduld aufbringen; sie braucht ihre Zeit, bis sie Vertrauen fasst. Dann genießt auch sie ihre Streicheleinheiten.

Die Beiden verstehen sich prima und gehören einfach zusammen.

Videos von den beiden: hier und hier

Sie sind bei Abgabe
entwurmt
geimpft
kastriert

Vermittlung nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und Schutzgebühr
Familienanschluss (bevorzugt ohne kleine Kinder) und Freigang

Kontakt:
Tierschutzverein Wangen im Allgäu e. V.
Telefon: 07522/2639172 (bitte ggf. auf Mailbox sprechen, wir rufen zurück)

Pflegestellen gesucht


Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Aufnahme und Pflege von Katzen. Regelmäßig sind wir aktiv, wenn heimatlose Katzen unsere Hilfe benötigen, die oft krank oder verletzt gefunden werden. Diese Arbeit können wir ohne Pflegestellen nicht leisten, sie sind das A und O für uns und wichtig für unsere Schützlinge.

In Spitzenzeiten habe wir teilweise über 20 Tiere auf Pflegestellen. Und doch reicht es nicht aus, um schnelle Hilfe zu leisten. Unsere Kapazitäten sind nahezu immer ausgeschöpft.

Deshalb suchen wir ganz dringend liebe Menschen, die sich bereit erklären, bis zur Vermittlung in ein endgültiges Zuhause, eine oder auch mehrere dieser Katzen aufzunehmen.

Haben Sie Sie ein Händchen für Katzen, sowie die räumliche Möglichkeit? Dann stellen Sie sich doch als Pflegestelle für uns zur Verfügung!

 

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Möglichst Erfahrung im Umgang mit Katzen

Ideal wäre, wenn sie bereits über das benötigte Zubehör verfügen. Auch wenn wir als Verein die Kosten für anfallende Tierarztbesuche übernehmen, sollte eine Pflegestelle dennoch Spielzeug und Katzenstreu stellen, Futterkosten können gegen Beleg erstattet werden. Mit der Vermittlung lassen wir sie natürlich auch nicht alleine und bei Problemen oder Fragen stehen wir gerne beratend zur Seite.

Wer kann und ist bereit eine Portion Liebe, Geduld und Zeit sowie die Unterbringungskosten für eine oder mehrere Katzen aufzubringen? Melden Sie sich bitte bei uns, wir brauchen Sie.

 

Kätzchen ausgesetzt in Kisslegg

Abends gegen 20 Uhr wurden wir benachrichtigt, dass zwei vermutlich ausgesetzte Kätzchen gefunden wurden. Da das Tierheim Karbach um diese Uhrzeit leider nicht mehr erreichbar ist und die Finderin am nächsten Tag auf Geschäftsreise musste, hat sich eine unserer ehrenamtlichen Helferinnen sofort auf den Weg gemacht und die kleinen Katzen in Ihre Obhut genommen. Sie wurden von allerlei Getier befreit und durften mit vollem Bäuchlein und gut behütet am nächsten Tag ins Tierheim umziehen.

Zurück

Die Katzenfalle – scheue oder ängstliche Katzen fangen

Viele Menschen kümmern sich nach Kräften um streunende oder zugelaufene Katzen, sie sorgen auch dafür, dass die Katzen medizinisch versorgt und kastriert sind. Leider sind diese Katzen oft unzugänglich und scheu, selten lassen sie sich widerstandslos fangen und in einen Transportkorb stecken. Hier hilft eine Katzenfalle, die man sich bei uns mit Hinterlegung einer Kaution, ausleihen kann. Wir sind, wie die meisten Tierschutzvereine, viel zu wenig Ehrenamtliche und benötigen deshalb Ihre Mithilfe. Unsere Ehrenamtlichen sind wochentags berufstätig und teilen ansonsten ihre Freizeit zwischen Familie und Tierschutz auf.

Viele Hilfesuchende sind zunächst verunsichert, wenn wir sie darum  bitten, die Fangaktion selbst in die Hand zu nehmen. Mit einer kurzen Einweisung durch uns und der richtigen Herangehensweise ist dies jedoch gut alleine oder mit Hilfe von Familienmitgliedern, Verwandten, Freunden oder Nachbarn zu bewältigen.

Lebendfalle für scheue oder ängstliche Katzen

 

 

Zurück