Zuhause gesucht

Die drei schwarzen Schönheiten mit jeweils ein bisschen weiß wurden von einer wildlebenden Mutter in einem Schuppen in Wangen geboren. Irgendwann um Ostern hat die Katzenmamma Ihre Jungen dann stolz präsentiert. Sie wurden von da an gefüttert, mehr jedoch leider nicht.

 

 

 

 

 

 

 

Als es auf den Winter zu ging, wurden wir als Tierschutzverein dann gerufen und gebeten die Katzen dort weg zu holen, da sie auf Dauer dort nicht bleiben können. Sie sind nun seit zwei Wochen in unserer Obhut und werden von uns auf das zusammenleben mit Menschen vorbereitet. Sie benutzen vorbildlich das Katzenklo, fressen dem Pflegefrauchen aus der Hand, aber streicheln lassen, das wollen sie noch nicht. Das kennen sie noch nicht, da haben sie noch Angst. Auch wenn man sich schnell in der Wohnung bewegt, sind sie sofort wieder verschwunden. Ist alles wieder ruhig sind sie sofort wieder da.

Stiefelchen, weiblich
Schnäutzchen, männlich
Öhrchen, männlich

Aufgrund der mangelnden Sozialisierung dem Menschen gegenüber können wir noch nicht mit Bestimmtheit sagen wohin die Reise der drei gehen wird. Der Einschätzung der Pflegestelle werden die drei sicher noch zu tollen Schmusebacken und liebevollen Lebensbegleiter werden. Jedoch können wir noch nicht sagen wie lange sie dazu benötigen um endgültig Ihre Scheu den Menschen gegenüber zu verlieren. Hier sind Menschen gefragt, die keine Eile haben. Menschen, die die Tiere annehmen so wie sie sind und sich über Fortschritte freuen und die Gelassenheit besitzen ,auch mal Rückschritte in Kauf zu nehmen.

Fühlen sie sich angesprochen und möchten die Herausforderung annehmen und Schnäuzchen, Öhrchen und Stiefelchen ein Zuhause geben rufen sie bitte direkt auf der Pflegestelle an. Die drei können einzeln, zu zweit oder auch alle drei zusammen ausziehen.

Kontakt:
B. Jung 07522/4332